Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der neue im Bunde Sky #2

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #91
    Zum Thema Fahrwerk habe ich einen super interessanten Link:
    https://suspensionsecrets.co.uk/coil...ght-correctly/

    Falls jemand mehr ins Detail gehen möchte, habe ich auch noch eine größeres PDF.

    よろしくね

    Kommentar


    • #92
      Camberbushings war schon eine Überlegung. Mal davon abgesehen, dass ich diese komplett überteuert finde, so sind diese nur noch nicht geordert, da die einen recht kleinen Verstellbereich haben und ich nicht weis ob dieser reicht.
      Ich muss mich demnächst mal an den Versuch meiner Idee machen und wenn das nciht klappt, wären die Camber Bushings wohl wieder im Rennen.

      @Finn: ich will ungern hier mit Zahlen um mich werfen die ich mir mit meinem laienhaften Verständnis zurecht gesammelt habe. Beim Thema Fahrwerk habe ich kaum Erfahrung und will daher nicht irgenwelches Halbwissen hier reinschreiben.

      @Seeker: Das mit den unteren Querlenkern war zu erst die Idee weshalb die GKtech verbaut wurden. Jedoch kommt das Rad doch deutlich nach außen wenn man mehr Sturz damit erreichen will und in meinem Fall wäre die Kotflügel Abdeckung der Lauffläche nicht mehr gegeben, was aber vom Reglement gefordert ist...

      Kommentar


      • #93
        @A0er: habe deinen Beitrag übersehen aber wirklich Interessant. Werde mich da mal reinlesen. Danke dafür!

        Der Motor ist mittlerweile soweit komplett nur die Kurbelwellenentlüftung hat noch gefehlt.

        Da ich für den Straßen Skyline den kleinen Cusco Air/Oil Separator bestellt habe, so kam für den Renner der große in den Warenkorb mit 2Liter Fassungsvermögen.
        Da das Teil fast 30cm hoch ist, gibt es recht wenig Möglichkeiten den ohne Anpassung an der Karosse zu verbauen. Daher wurde das Loch, für die originale Ladeluftverrohrung vergrößert wodurch der Catchtank gerade so reinpasst und die Motorhaube noch gut schliest. Beide Ventildeckel sind jetzt an diesen separat angeschlossen.
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210320_184331.jpg Ansichten: 0 Größe: 94,2 KB ID: 754585Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210320_184253.jpg Ansichten: 0 Größe: 101,9 KB ID: 754586Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210320_184257.jpg Ansichten: 0 Größe: 95,8 KB ID: 754587

        Aus dem Catchtank gehen die Dämpfe in den vorderen Stoßstangenbereich zu dem zweiten Catchtank. Dieser ist aktuell noch leer, wird aber zukünftig mit Stahlwolle gefüllt. Dieser war beim Kauf vom Wagen bereits dabei und daher hat es sich angeboten diesen zu verbauen. Je nachdem wieviel Öl aus diesem dann noch austritt muss der vielleicht auch noch versetzt werden, damit kein Öl auf die Räder kommt. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass spätestens der zweite Catchtank alles auffängt.
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_44071.jpg
Ansichten: 155
Größe: 56,7 KB
ID: 754584Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_44070.jpg
Ansichten: 166
Größe: 73,1 KB
ID: 754583
        Leider hat sich auch rausgestellt, dass ich einen Fehler beim Motorbau gemacht habe. In dem Öl Wasser Wärmetauscher, an welchen der Ölfilter angeschraubt wird, befinden sich Überdruckventile. Diese Öffnen sollte der Ölfilter mal verstopft sein. Dann gelangt zwar ungefiltertes Öl in den Motor aber besser als gar kein Öl.
        Entfernt man den Wärmetauscher, dann sieht das am Block so aus:
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210327_105659.jpg Ansichten: 0 Größe: 69,3 KB ID: 754590
        Das linke Loch ist die Bypass Bohrung durch welche Öl ungehindert in den Block kann. Da der Ölfilter theoretisch einen höheren Widerstand bietet als dieses Loch, kann man also von ausgehen das bisher ein Großteil des geförderten Öls nicht gefiltert wurde. Warum mir das beim Bau nicht aufgefallen ist weis ich nicht. Bisher hat der Motor auch keine Last gesehen, ärgerlich ist es trotzdem da gerade am Anfang immer noch etwas Dreck irgendwo sein kann und da wäre es schön gewesen, wenn der Filter das aufgefangen hätte.

        Ändern kann ich es jetzt nicht, also wurde erst einmal ein neues Ventil eingesetzt.
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210327_110111.jpg Ansichten: 0 Größe: 72,6 KB ID: 754589

        Im selben Atemzug wurde die Sandwichplatte noch einmal begutachtet und der Plan war diese noch etwas zu optimieren. Scharfe Kanten entfernen und Kanalübergänge weiten um den Durchfluss zu verbessern. An sich eine gute Idee aber der Ehrgeiz ging mit einem durch und somit wollte ich zu viel. Ergo, zu viel Material um das Thermostat entfernt und nun kann das Öl ungehindert am Thermostat vorbei und muss nicht zwingend durch den Ölkühler.
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210327_121901.jpg Ansichten: 0 Größe: 70,6 KB ID: 754588
        Somit neue Platte und neuer Versuch...
        Zuletzt geändert von Peta; 06.05.2021, 19:07.

        Kommentar


        • #94
          Gerne.
          Bin selbst erst vor kurzem darauf gestoßen.

          よろしくね

          Kommentar


          • #95
            Zitat von A0er Beitrag anzeigen
            Zum Thema Fahrwerk habe ich einen super interessanten Link:
            https://suspensionsecrets.co.uk/coil...ght-correctly/

            Falls jemand mehr ins Detail gehen möchte, habe ich auch noch eine größeres PDF.
            Kannst du die PDF irgendwo hochladen?

            Kommentar


            • #96
              Ich muss mal gucken, ob ich das in den Downloadbereich geladen bekomme.

              よろしくね

              Kommentar


              • #97
                Es gibt mal wieder neues zu berichten.

                Feuer ist eines der Sachen, vor denen ich am meisten Respekt habe. Insbesondere wenn es sich um ein KFZ handelt.
                Daher ist dies auch hier ein Thema, welchem man sich widmen muss. Zudem verlangt es das Reglement ;)

                Mittlerweile orientiere ich mich für solche Entscheidungen an den FIA Richtlinien, daher gab es also gewisse Vorgaben für die Anlage.
                Entschieden wurde sich für eine Lifeline 360 Feuerlöschanlage. Zwar geht es auch deutlich günstiger, aber nachdem ich mich eine Weile in das Thema eingelesen habe, scheint mir eine Lösung mit Löschgas als bestes Mittel, was sich zudem noch im preislich vertretbaren Rahmen aufhält.

                Da ich absolut nicht mit solch einem kompakten Behälter gerechnet habe, konnte dieser unerwartet noch zwischen imaginären Beifahrersitz und Accusump Platz finden.
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210522_131459.jpg
Ansichten: 88
Größe: 73,8 KB
ID: 755018
                Da der Wagen auf der Strecke nur alleine bewegt wird, wurden die Löschdüsen links und rechts Richtung Fahrer angebracht. (rot eingekreist)

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210502_161927kreise.jpg
Ansichten: 84
Größe: 75,1 KB
ID: 755020

                Im Motorraum sind die Düsen auch wie vorgeschrieben links und rechts vom Motor angebracht worden, sowie von Richtung Spritzwand. Die Leitung vom Feuerlöscher kommt aus der Passagierkabine in den Wasserkasten und wird in diesem zu den drei Düsen verteilt.
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210502_161952.jpg
Ansichten: 88
Größe: 110,5 KB
ID: 755017Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210502_161959.jpg
Ansichten: 87
Größe: 98,9 KB
ID: 755015Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210502_161955.jpg
Ansichten: 87
Größe: 93,1 KB
ID: 755014Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210502_162009.jpg
Ansichten: 87
Größe: 97,6 KB
ID: 755013

                Die Auslösung aus dem Innenraum ist unter das Armaturenbrett gekommen.
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210522_131518.jpg
Ansichten: 90
Größe: 67,4 KB
ID: 755019
                Die Auslösung von außen ist zusammen mit der Auslösung für den Hauptschalter auf die Beifahrerseite unter dem Scheibenwischer gekommen.
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210502_162120.jpg
Ansichten: 92
Größe: 85,7 KB
ID: 755012Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210502_161943.jpg
Ansichten: 89
Größe: 94,8 KB
ID: 755021Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210512_174651.jpg
Ansichten: 90
Größe: 62,4 KB
ID: 755016

                Die Halter müssen nun noch etwas verstärkt werden und ich benötige noch Leitung um den Tank mit den Verteilern zu verbinden. Dann ist die Anlage an sich aber fertig installiert.

                Kommentar


                • #98
                  Sieht gut aus, weiter so!

                  Kommentar


                  • #99


                    Mal so ein paar Kleinigkeiten die sich mittlerweile getan haben:

                    Die Wasserkastenabdeckung wurde etwas gestutzt, damit die Auslöser auch erreichbar Platz haben.
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210606_174544.jpg Ansichten: 0 Größe: 97,7 KB ID: 755146

                    Dann wurden an den vorderen Kotflügeln Schnellverschlüsse angebracht.
                    Im vorderen Bereich ist noch eine Schraube angebracht, mit den drei Befestigungspunkten hält diese erst einmal sicher.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210524_121914.jpg Ansichten: 0 Größe: 49,7 KB ID: 755145
                    Dann habe ich mich testweise mal an die Thematik Belüftung der Frontscheibe gemacht. Bei den ganzen Radiallüftern war mir die Leistung immer zu gering und bei denen die Leistung stimmte, waren die Ausmaße entsprechend groß. Also musste eine Alternative her.

                    Jetzt wurde ein Querstromlüfter zur Hand genommen.
                    Dieser musste noch ein wenig verkleidet werden, damit nicht irgendein Kabel oder dergleichen hinein gerät, da der recht offen ist.
                    Über die Ausströmöffnung wurden nun drei PTC Heizelemente mit jeweils 120W gesetzt. Die PTC Elemente nehmen recht viel vom Luftstrom weg. Jedoch reicht der noch vorhanden Lufstrom aus, um die komplette Scheiben bis oben zu erreichen. Durch die warme Luft sollte das dann auch reichen, um das Beschlagen zu verhindern. Die Frontscheibe werde ich dennoch mit Anti-Beschlag behandeln um der Lüftung noch etwas unter die Arme zu greifen.

                    Nachdem ein paar Halter gebaut wurden sitzt diese nun direkt unter den Öffnungen im Armaturenbrett. Das ganze hat beim Test jetzt 25Ampere gezogen. Es wird sich zeigen ob das ausreicht, oder ich da noch etwas modifizieren muss. Für die Beifahrerseite wird nun ein weiterer Querstromlüfter kommen, jedoch ohne Beheizung.
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210502_161849.jpg Ansichten: 0 Größe: 81,2 KB ID: 755144
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210512_174646.jpg Ansichten: 0 Größe: 56,6 KB ID: 755143
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210512_174555.jpg Ansichten: 0 Größe: 58,0 KB ID: 755142

                    Die Polycarbonat Heckscheibe wurde nun ebenfalls wieder eingeklebt. Zusätzlich wurden zwei Schrauben als Verliersicherung angebracht, falls der Kleber sich doch mal lösen sollte. Die Dichtung habe ich von warakei. Sieht wirklich sehr gut mit dieser aus.
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210529_155920.jpg Ansichten: 0 Größe: 75,8 KB ID: 755147

                    Und nun mal einen ersten Einblick in den Umbau der hinteren Seitenwände. Das Endresultat wird erst beim nächsten Post gezeigt. Aber ich kann schon mal sagen, dass der Wagen live einen ernsten Eindruck macht...

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210410_165751.jpg Ansichten: 0 Größe: 62,6 KB ID: 755150Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210410_165800.jpg Ansichten: 0 Größe: 65,6 KB ID: 755149Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210410_165806.jpg Ansichten: 0 Größe: 61,3 KB ID: 755148

                    Kommentar


                    • Man kann erahnen wie das aussehen wird . Ich bin gespannt auf das Endresultat.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X