Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Blitzerfoto

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blitzerfoto

    Hallo liebe Skyliner.

    ich wurde vor 2 Wochen das 1. Mal geblitzt mit meinem Skyline. Nur leider sieht man den Fahrer und den Beifahrer (Nur zum Teil) nicht auf dem Bild.

    Hatte jemand schon einmal das Problem und kann mir weiterhelfen wie ich jetzt reagieren Soll?

    Habe von der Behörde nur einen Fragebogen bekommen, wer das Fahrzeug gefahren ist. Was soll ich jetzt darauf antworten. Man erkennt ja keinen Fahrer.

    p.s. ich war außerorts 25 km/h zu schnell

    Mfg Keule

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG-20200519-WA0005.jpg Ansichten: 0 Größe: 79,1 KB ID: 750155

  • #2
    Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast, wende dich an einen Anwalt, wenn nicht, gibt es im Internet einige Angebote, die das Kostenlos prüfen.

    ICH würde fast sagen, dass das nicht verwendbar ist, aber ich bin weder Anwalt, noch habe ich mich ausgiebig mit dem Thema beschäftigt.

    Kommentar


    • #3
      Hab da jetzt auch wenig Erfahrung. Ich habe es bisher gezahlt. Man hört halt so Geschichten... Wenn du es drauf ankommen lässt und Wiederspruch einlegst kann es sein dass dir ein Fahrtenbuch aufgedrückt wird.
      life's too short to drive a boring car !

      Kommentar


      • #4
        Naja, die Fahrtenbuch Sache ist doch auch mehr Hören-Sagen oder?

        Ich denke eher wenn du Widerspruch einlegst, werden Sie mit nem besseren Foto anrücken bzw. die weitere Person entschwärzen und dann wird sich zeigen ob's verwendbar ist.

        Wie du da reagierst musst du letztlich selbst wissen. Entweder zugeben und Ruhe haben oder eben eskalieren mit den typischen Scherereien.

        Kommentar


        • #5
          Ich hatte mal genau das gleiche Problem, dass bei mir der Beifahrer zu sehen war. Ging bei mir aber nur um 10€.
          Ich habe angerufen und die Frau sagte, dass sie die Schwärzung nicht rückgängig machen kann, allerdings muss die Strafe sowieso bezahlt werden, weil es ein fester Blitzer war und dort in der Regel fast kein Widerspruch erfolg hat. Du bist dafür verantwortlich wer dein Fahrzeug nutzt sagte sie.
          Da es aber Firmen gibt, die das kostenlos prüfen würde ich es einfach mal versuchen. War es denn ein mobiler Blitzer? Da hat man oft Glück :-)
          "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

          Kommentar


          • #6
            Noch ein Hinweis, es gibt wohl auch private Firmen die Geschwindigkeitsmessungen für den Staat (Kommune, Stadt, Gemeinde, etc.) durchführen. Oftmals werden dort Messfehler begangen. Falsche Ausrichtung der Geräte, Geräte nicht kalibriert / geeicht, usw. Als wenn da eine höhere Summe im Spiel sein sollte, ggf. sogar ein Punkt, oder Fahrverbot, sollte man definitiv einen Rechtsbeistand aufsuchen.

            Es sind in den vergangenen 2 Jahre etliche Klagen raus gegangen bzw. fallen gelassen wurden, weil Fehler in der Messung vorlagen.

            Kommentar


            • #7
              So würde ich es auch handhaben.
              Nach dem neuen Maß, würde die Geschwindikgkeitsüberschreitung ja schon ausreichen um einen Monat zu laufen...

              Zitat von Ein rotes Auto Beitrag anzeigen
              Noch ein Hinweis, es gibt wohl auch private Firmen die Geschwindigkeitsmessungen für den Staat (Kommune, Stadt, Gemeinde, etc.) durchführen. Oftmals werden dort Messfehler begangen. Falsche Ausrichtung der Geräte, Geräte nicht kalibriert / geeicht, usw. Als wenn da eine höhere Summe im Spiel sein sollte, ggf. sogar ein Punkt, oder Fahrverbot, sollte man definitiv einen Rechtsbeistand aufsuchen.

              Es sind in den vergangenen 2 Jahre etliche Klagen raus gegangen bzw. fallen gelassen wurden, weil Fehler in der Messung vorlagen.

              Kommentar


              • #8
                25km/h außerorts sind doch auch "nur" irgendwas um die 30€. Lohnt es sich dabei ein Fass aufzumachen?
                Als ich mal geblitzt wurde, war der Beifahrer zu sehen und ich zensiert. Hatte dann dort einfach mal angerufen. Gab dann ein erneutes Schreiben mit sämtlichen Fotos die es gab. Unzensiert. Aber ging bei mir auch nur um ~25€.
                Sollte es bei dir Punkte o.ä. geben würde ich wie oben ja schon gesagt, einfach einen Fachmann hinzuziehen.
                Zuletzt geändert von Schnuller; 23.05.2020, 11:15.
                Nööö, ich bin keine Signatur. Ich mach hier nur sauber.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Schnuller Beitrag anzeigen
                  25km/h au�erorts sind doch auch "nur" irgendwas um die 30€.
                  Äh, wat?
                  Auch nach der alten Tabelle waren 25km/h außerorts schon 70€ und ein Punkt.
                  Daran hat sich mit den neuen Bußgeldern nichts ändert.

                  Kommentar


                  • #10
                    Was ist denn mit meinem Text oben passiert?

                    Zitat von Mot Beitrag anzeigen
                    Äh, wat?
                    Auch nach der alten Tabelle waren 25km/h außerorts schon 70€ und ein Punkt.
                    Daran hat sich mit den neuen Bußgeldern nichts ändert.
                    Oha, stimmt. Hatte im Kopf dass es erst ab 30km/h punkte gab, mein Fehler.
                    Nööö, ich bin keine Signatur. Ich mach hier nur sauber.

                    Kommentar


                    • #11
                      Inzwischen ist es echt heftig wenn man mal das Pedal lupft. Nach wenn man eine Geldquelle hat muss man diese auch nutzen und wir Autofahrer sind ja die beste für unseren Staat
                      Zuletzt geändert von immick; 23.05.2020, 11:45.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X