Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

R32 Gtr Motor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • R32 Gtr Motor

    So vorgestellt hatte ich mich ja schon wie erwartet hat mein 32er Gtr einen lagerschaden erlitten (3 mal gefahren )
    wobei der Öldruck immer gut war (Kaltstart 4-4,5 bar
    warmer Motor im Leerlauf 2-2,5) Ursache war ein Haarriss in der ölpumpe und dann hat es wohl bei hoher Drehzahl mit dem Öldruck nicht mehr so funktioniert lange Rede kurzer Sinn Motor komplett zerlegt um zu schauen was alles gemacht werden muss oder sollte.
    Möchte den Motor so standfest wie möglich bauen da ich mir die Option frei halten möchte später vllt mal mehr Leistung fahren zu können.
    Momentan bin ich noch am überlegen welche Kolben,Pleul,Nockenwellen(sind etwas eingelaufen mit ein paar tiefen riefen) ich nehmen sollte.
    Gott sei Dank dass die Kurbelwelle nichts abbekommen hat.

    Habe mir folgendes so grob rausgesucht:

    -Supertech Kolben 86.5mm
    -Manley H Beam Pleul
    -Tomei Poncams Type A
    -Metall Kopfdichtung je nach dem wie viel geplant wird aufjedenfall eine 87mm
    -Tomei Ventilführungen da eine gebrochen ist
    -Turbos sind 2 Originale soll auch erstmal so bleiben
    -lagerschalen überlasse ich dem Motorenbauer
    -N1 oem ölpumpe

    Leistung soll sich erstmal zwischen 300 und maximal 400 bewegen da ich ihn nicht direkt so ausquetschen möchte.

    Hat jemand Erfahrungen bezüglich Supertech Kolben da ich des Öfteren lese , dass cp Kolben ein sehr hohes Kolben Spiel haben und zum klappern neigen.
    Falls jemand ein paar Ideen hat oder mir einen Rat nahe legen möchte bin ich für alles offen und auch sehr dankbar da ich den Motor so lange wie möglich noch fahren möchte ohne ihn nach 50.000 nicht wieder ausbauen möchte . Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: AE9F6B18-644F-441E-A1E0-D8AFE0DC6E19.jpeg
Ansichten: 233
Größe: 78,2 KB
ID: 751871
    Angehängte Dateien

  • #2
    Kolben OEM oder Tomei!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    MfG Musa

    Kommentar


    • #3
      Bei Kolben kann ich dir aus eigener Erfahrung Tomei empfehlen.
      Mit den von dir jetzt beschriebenen Spezifikationen, wird der Motor wieder kaputt gehen.
      Das Öldruck Thema ist ein großes Problem bei dem Motor und kann selbst durch Upgrade Pumpen schlecht in den Griff bekommen werden.

      Meine Erfahrungen zu diesem Thema kannst du hier lesen.
      https://www.skyline-forum.de/forum/s...ge4#post751362

      Gruß
      Meik

      Kommentar


      • #4
        Vielen Dank

        Kommentar


        • #5
          Gibt 2 verschiedene Varianten von den Kolben von Tomei einmal mit und ohne Ausbuchtung für die Ventile welche sollte ich denn nehmen für mein Vorhaben?

          Kommentar


          • #6
            Bei poncams gehen die normalen Kolben ohne Ausschnitte.

            N1 Ölpumpe... Finger weg!

            Und 50000km ist eine Menge für den RB. Das werden die meisten nicht schaffen, zumindest mit Mehrleistung nicht. Wenn man einen zuverlässigen und langlebigen Motor will, dann sicher kein RB26.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von GT-R David Beitrag anzeigen
              Bei poncams gehen die normalen Kolben ohne Ausschnitte.

              N1 Ölpumpe... Finger weg!

              Und 50000km ist eine Menge für den RB. Das werden die meisten nicht schaffen, zumindest mit Mehrleistung nicht. Wenn man einen zuverlässigen und langlebigen Motor will, dann sicher kein RB26.
              Weshalb keine N1 Pumpe? Baue demnächst für meinen Bruder einen Motor und er wollte sich auch die n1 kaufen...

              Kommentar


              • #8
                Was ist dein Endziel / Vorhaben mit dem Motor?
                Sprich Leistung und Einsatzzweck?

                Auch wenn du erstmal nur 300-400PS fahren möchtest, wenn der Motor jetzt drausen ist, kann man nun alles für das endgültige Ziel entsprechend aufbauen.
                Wenn wir das wissen können wir dir auch entsprechende Teile und Maßnahmen empfehlen.

                Bzgl. Öl und Ölpumpen Thematik

                RB Motor lassen den Zylinderkopf bei hohen Drehzahlen schnell mit Öl volllaufen, welches nicht schnell genug wieder abfliesst -> Ende vom Lied dir geht das Öl in der Wanne aus.
                Da hilft dann auch eine gute Ölpumpe nicht, da sie nur schneller das Öl hochpumpt.
                Das mindeste was du daher machen solltest ist einen / zwei Ölristriktor in den Block zu setzen. Optimallösung = Zusätzlich Ölabfluss vom Kopf zur Wanne.

                Bessere Ölpumpen werden hauptsächlich wegen den stärken Zahnrädern genommen. Das hilft aber nur bedingt, denn meist gehen die Pumpen kaputt weil der Mitnehmer für die Pumpe auf der Kurbelwelle zu kurz ist, bei hoher Last und viel Leistung kann dieser dann überspringen und zerstört die Pumpe dann.

                Kommentar


                • #9
                  Restriktor hat er schon im Block
                  Breiten ölpumpen Antrieb auch obwohl er von 06.91 ist
                  Kurbelwelle sieht auch augenscheinlich nicht sehr alt aus da laut Vorbesitzer in Belgien der Motor 2017 rum gemacht wurde nur halt nicht ordentlich
                  nur neue Kolbenringe genommen alte ölpumpe ....
                  und wer weiß ob die Belgier generell schrauben können
                  Acl std Lager Waren drin.


                  550-600 maximal Leistung aber wie gesagt muss nicht unbedingt da ich ihn halt doch etwas länger fahren möchte

                  Kommentar


                  • #10
                    Da alternative Ölpumpen recht teuer sind, kannst Du auch mal überlegen die N1 Ölpumpe mit anderen Zahnrädern (+Cover für etwas mehr Ölvolumen in der Pumpe) zu fahren. Die Kombi liegt meine ich um die 450€ - 550€ die Ecke, während die anderen Pumpen bei 950€ - 1000€ aufwärts liegen. Ich habe z. B. die Zahnräder von Reinik / Reimax verbaut, um den gesinterten Zahnrädern von Nissan aus dem Weg zu gehen. Auch wenn ich entsprechende Invests getätigt habe, konnte ich mich nicht durchringen auch noch eine Tomei, HKS, oder gar Nitto Ölpumpe zu verbauen. Weil dann hätte ich auch den Rest machen müssen.

                    - Rücklauf vom Kopf in die Ölwanne
                    - Ölgallerie
                    - größere Ölwanne

                    Im schlimmsten Fall bleibt dann immer noch das Risiko, wie meine ich MikeVR6 es aufgedeckt hat, dass dann unter entsprechendem Ladedruck / Drehzahl doch der Öldruck einmal komplett absackt (2bar~). Alles in allem ein riesen Thema, was ein noch größeren Batzen Geld fordert.

                    Ich muss aber auch sagen, dass ich jetzt einen RB25DET habe und keinen RB26. Da ist zumindest die Zylinderkopf-Problematik eine etwas andere (Hydrostößel vs Tassenstößel).

                    Was ich noch erwähnen möchte. Ich habe aufgrund der Umstände natürlich auch einige Gespräche mit Leuten / Firmen aus der Szene geführt und vom Hören-Sagen her, sind wohl doch sehr viele N1 Ölpumpen im Umlauf und werden auch immer wieder verbaut. Es gibt die besagten Probleme mit den Zahnrädern wie oben nochmals erwähnt, aber wohl nicht übermäßig häufig. Was man jetzt mit diesen Infos macht, bleibt jedem selber überlassen. Bis dato kann ich aber nur sagen, habe ich einen sehr schönen und Konstanten Öldruck mit der N1 im Vergleich zur originalen Ölpumpe. Die fairerweise aber entsprechend auch um die 24 Betriebsjahre auf dem Buckel gehabt hat.

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo
                      Ich denke Messdaten können nicht Lügen.
                      Selbst mit einer funktionierenden Ölpumpe ergeben sich gefährliche Öldruckschwankungen, die zu Schäden an den Lagern usw. führen.
                      Das eine ist das brechen des Pumpenrades das andere sind die Probleme durch die Konstruktion der Ölpumpe selber.
                      Ich kann nur folgende 2 Setups empfehlen.

                      1. Trockensumpf (Racing)
                      2. Nitto Ölpumpe, größere Ölwanne, Schwallblech, Restrictor, Externer Ölrücklauf vom Kopf, Mines Motor Sports Cam Cover Baffle Kit, Accusump (Street)

                      Die Accusump ist hier sehr wichtig um die konstruktiven Schwächen der Ölversorgung zu kompensieren.
                      Alles andere wird auf Dauer nicht funktionieren.
                      Bitte den Link oben von mir noch mal genauer durcharbeiten.

                      Gruß
                      Meik

                      Kommentar


                      • #12
                        Wenn Restriktor bereits drin ist und die Kurbelwelle mit dem breiterem Abnehmer auch versehen ist, ist das doch schon mal was.
                        Dann mach noch den externen Rücklauf vom Kopf zur Wanne und schnapp dir eine gute Ölpumpe die in dein Budget passt, dann sind die Arbeiten wo der Motor draussen sein sollte schon mal abgehackt.
                        Die restlichen Punkte die Meik genannt hat kannst du ja dann nach und nach angehen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Das von Meik angesprochene Problem ist tatsächlich nicht zu vernachlässigen.
                          Es gibt aber auch Fahrzeuge die trotz des Problems ewig fahren.
                          Wie auch schon in dem anderen thread beschrieben hatte ich die Probleme auch und habe sie in den Griff bekommen.
                          Das wichtigste meiner Meinung nach sind die Schwallbleche, obwohl ich diverse andere Sachen ebenfalls mit gemacht habe.
                          Der allseits beliebte externe Rücklauf ist übrigens Hauptsache als Druckausgleich nützlich, der sonst nur über die Ölbohrungen stattfinden.

                          Im SAU gibt es einen thread mit über 500 Seiten zum Thema Ölversorgung, die zweite Hälfte ist sehr aufschlussreich wenn man die mal komplett durchliest. Auch zum Thema Rücklauf.

                          Kommentar


                          • #14
                            Danke jungs für die zahlreichen Antworten und Tipps werde dann definitiv noch einen externen ölrücklauf verbauen vom Kopf aus und ich denke mal dass ich meine n1 Pumpe umbauen werde auf die Spline drive was meiner Meinung nach sehr gut funktionieren wird mit der Verzahnung kostet zwar ein paar Kröten aber bin dabei immernoch günstiger als mit der Tomei oversize Pumpe

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X