Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: R34 GTR Felgen Lackieren vs. Pulverbeschichten

  1. #1
    Skyline Owner Avatar von Fastlane
    Registriert seit
    18.09.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    161

    Standard R34 GTR Felgen Lackieren vs. Pulverbeschichten

    Wer hat damit Erfahrungen gemacht?
    Die Felgen brauchen dringend eine Runderenuerung, eine hat einen größeren Kratzer die anderen haben nur kleine Beschädigungen
    Ich habe 2 Angebote :
    Entlacken, Beschädigungen mit Spezialspachtel beiarbeiten, Lackieren.
    St 150€
    der macht sehr hochwertige Arbeit, ist aber auch nicht der billigste.

    Entlacken, an einer Felge den Kratzer aufschweißen (+49€), Feinstrahlen, Pulverbeschichten
    St 95€
    Problem: Nabendeckel muss lackiert werden, zusätzliche Kosten. Das farblich passend zu bekommen ist auch nicht leicht.

    Meine Frage vorallem: Weiß jemand wie hoch der Magnesiumanteil der Felgen ist?
    Hab da nichts zu gefunden.
    Denn das könnte beim Pulvern eventuell zu Problemen führen da der Schmelzpunkt deutlich niedriger ist als bei Aluminium.

    Wer hat das mal machen lassen und mit welchem Ergebnis?

  2. #2
    Skyline Owner Avatar von Kenji
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    136

    Standard

    Einfach ganz normal lackieren, auch wenn ich nicht weiß was ein "Spezialspachtel" sein soll. Gut, auf den Nabendeckel muss man die GTR Logos halt abkeben, alles ganz easy. Aber 150 pro Felge ist schon etwas viel. Ok, jeder Lackierer macht seine eigenen Preise. Aber normal sollten es nicht mehr als 100 sein finde ich. Höchstens 120, je nach Aufwand. GTR Felgen sind ja noch gut zu machen, da nur 6 relativ dünne Speichen. Bei BBS würde ich aber schon das kotzen kriegen.

  3. #3
    Skyline Owner Avatar von Fastlane
    Registriert seit
    18.09.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    161

    Standard

    Tja das hab ich mich auch gefragt.
    Ich hätte einen normalen Aluspachtel genommen und gut.
    Theoretisch könnte ich das auch selbst lackieren.
    Für Pulvern spricht halt die besser Haltbarkeit.
    Für lackieren die reparaturfreundlichkeit.
    Das kann man mal nachlackieren.
    Beim pulvern fängt man immer von vorn an.
    Geändert von Fastlane (08.02.2019 um 18:16 Uhr)

  4. #4
    Skyline Owner Avatar von Nova
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Rheinmünster
    Beiträge
    761

    Standard

    Meine BNR34-Felgen wurden gestrahlt und anschließend gepulvert. Die neu gekauften Nabendeckel wurden lackiert. Der Unterschied ist fast nicht zu sehen.
    If you have a passion for something, don't give a fu*k what other people say about it!

  5. #5
    Skyline Owner Avatar von PR-34
    Registriert seit
    18.12.2017
    Ort
    Bern CH
    Beiträge
    142

    Standard

    Ich schmeiss mal die Frage in den Raum mit dem passenden Farbcode. Gibts da etwas?
    Instagram: @OMGTR34

  6. #6
    Skyline Owner Avatar von Kenji
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    136

    Standard

    Ich glaube, dass kann man pauschal nicht beantworten. Da sucht der Lackierer individuell was passendes raus. Hängt auch viel vom Lackhersteller ab. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

  7. #7
    Skyline Owner Avatar von Fastlane
    Registriert seit
    18.09.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    161

    Standard

    Klar gibts beim Pulvern, momentan mein Favorit, auch RAL Töne.
    Attraktiver find ich aber individuelle von verschiedenen Herstellern.
    DAZU passende Töne zum lackieren zu finden ist aber echt nicht einfach.
    Vermutlich ist es fast besser dann einen Kontrastfarbton für die Deckel zu finden
    Oder sie einfach wegzulassen, Das finde ich aber eher naja.

    Pulvern ist halt preislich und von der Haltbarkeit attraktiv.

    Hat da jemand Infos über die Materialzusammensetzung der Felge ?
    Oder schon mal welche Pulverbeschichten lassen?

    Temperatur beim Einbrennen ist 180°
    Der Lackierer hat mir gesagt das ist absolut unzulässig jedwede Felge so hoch zu erhitzen.
    Aber der will auch sein Produkt verkaufen.
    Der Pulverbschichter hat erzählt das alle Lackierbetriebe mitlerweile die Felgen zum Pulvern bringen und kaum noch was selber lackieren. Das einzige was in 20 Jahren mal geschmolzen ist war ein kleiner rein Magnesium Deckel.
    Na was denn nun?

    Verständlicherweise hab ich auf geschmolzene oder verzogene Felgen keine Lust!

  8. #8
    Skyline Owner Avatar von Nova
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Rheinmünster
    Beiträge
    761

    Standard

    Zitat Zitat von Nova Beitrag anzeigen
    Meine BNR34-Felgen wurden gestrahlt und anschließend gepulvert. Die neu gekauften Nabendeckel wurden lackiert. Der Unterschied ist fast nicht zu sehen.
    Ich verweise nochmal auf meinen Beitrag. Meine Felgen sind nicht geschmolzen. Was aber beim Pulvern zu beachten ist, ist die Tatsache, dass sich das Materialgefüge der Felge ändert. Somit wäre ein Festigkeitsgutachten z.B. nicht mehr gültig. So die Theorie, die mir von mehreren Leuten bestätigt wurde. Allerdings wird das nicht so ultra genau genommen.
    If you have a passion for something, don't give a fu*k what other people say about it!

  9. #9
    Skyline Owner Avatar von Fastlane
    Registriert seit
    18.09.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    161

    Standard

    Genau deswegen wäre ja Interessant zu wissen wie hoch der Magnesium Anteil ist
    Bei Alufelgen fängt die Grenze zur Gefügeveränderung bei ca. 400° an.
    Mit Magnesiumanteil ist das deutlich weniger.

    Das die Felgen bei 180° nicht schmelzen ist klar.

  10. #10
    Skyline Owner Avatar von Nova
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Rheinmünster
    Beiträge
    761

    Standard

    Zitat Zitat von Fastlane Beitrag anzeigen
    Meine Frage vorallem: Weiß jemand wie hoch der Magnesiumanteil der Felgen ist?
    ...
    Denn das könnte beim Pulvern eventuell zu Problemen führen da der Schmelzpunkt deutlich niedriger ist als bei Aluminium.
    Hier schreibst du, dass die Temperatur das Problem sein könnte. Jetzt wiederum ist dir klar, dass die Felgen nicht schmelzen. Was ist jetzt das Problem?

    Den Magnesiumanteil in den Felgen kann ich dir nicht nenne. Ich glaube, dass das außer Nissan und eben Rays hier keiner kann.
    If you have a passion for something, don't give a fu*k what other people say about it!

  11. #11
    Skyline Owner Avatar von Fastlane
    Registriert seit
    18.09.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    161

    Standard

    Zitat Zitat von Nova Beitrag anzeigen
    Ich verweise nochmal auf meinen Beitrag. Meine Felgen sind nicht geschmolzen. Was aber beim Pulvern zu beachten ist, ist die Tatsache, dass sich das Materialgefüge der Felge ändert. Somit wäre ein Festigkeitsgutachten z.B. nicht mehr gültig. So die Theorie, die mir von mehreren Leuten bestätigt wurde. Allerdings wird das nicht so ultra genau genommen.
    Ich würde gern wissen ob mit einer Gefügeveränderung zu rechnen ist bei Temperaturen um 180°
    Denn ich nehme das durchaus ernst.

  12. #12
    Skyline Owner Avatar von Konrad
    Registriert seit
    09.04.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.164

    Standard

    Lackier einfach. Professionell durchgeführt ist auch hier sehr gute Haltbarkeit gegeben, und du brauchst dir keine weiteren Sorgen zu machen.

  13. #13
    Skyline Owner Avatar von Freezer86
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    994

    Standard R34 GTR Felgen Lackieren vs. Pulverbeschichten

    Selbst bei 180 Grad ist schon eine Temperatur erreicht bei der Aluminium beginnt zu fließen (Je nach Belastung langsamer/schneller).
    Das bedeutet es gibt minimale Verformungen im Gefüge, die unberechenbare Folgen haben könnten.
    Fährst du mit der Felge ganz normal im Straßenverkehr und es war eine Felge die mit viel Sicherheit auf Bruch konstruiert wurde wird sich das Backen wohl niemals bemerkbar machen.
    Ist es eine Schmiedefelge die am Limit ihrer Haltbarkeit konstruiert wurde, dann kann es im Rennsporteinsatz zum Versagen führen (klar wird auch hier eine Sicherheit einberechnet, die allerdings viel präzieser und damit kleiner ausfällt).
    Hier mal ein Diagramm zur relativen Verformung von Alu bei bestimmten Temperaturen und Belastung pro Sekunde.
    Da sieht man, dass die Verformung bei 200 Grad schon bei der geringsten Belastung messbar ist (Eigengewicht).

    Gruß,
    Thorsten
    Geändert von Freezer86 (03.03.2019 um 13:39 Uhr)
    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

  14. #14
    Skyline Owner Avatar von Fastlane
    Registriert seit
    18.09.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    161

    Standard

    Hi
    Danke dafür.

    Leider kann ja niemand außer dem Hersteller wissen wie die Materialzusammensetzung ist.

    Was mich aber stutzig macht:
    Eine Bremsscheibe erreicht bei einer Vollbremsung aus Vmax locker 600°
    Selbst an der Auflagefläche der Felge ist die Temperatur sicher oberhalb von 180°
    Würden Felgen dadurch beschädigt hätten Sie sicher keine Zulassung.

    Nur mal so als Denkansatz.
    Ich warte da aber auch noch auf eine Rückmeldung von einem Prof. für Werkstoffkunde.

Ähnliche Themen

  1. Ladeluftverrohrung lackieren?
    Von DR-Design im Forum Sonstiges
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.08.2014, 13:28
  2. Sandstrahlen sowie Pulverbeschichten von kleinteilen
    Von Tommek1987 im Forum TJ-Imports
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.03.2014, 13:39
  3. Lackieren vs. Folierung
    Von David M. K. im Forum Off Topic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 04:56
  4. Ventildeckel lackieren ?
    Von r33 im Forum Technik / Tuning R-33
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 19:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •