Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme Drehzahlmesser / Meilenkonverter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme Drehzahlmesser / Meilenkonverter

    Hi, habe in meinem R33 GTST einen GTR Tacho verbaut.
    Der Meilenkonverter ging nur ab und zu, wrsl Wackelkontakt, richtig nervig.
    Seit ein paar Tagen geht der Drehzahlmesser nicht mehr, also habe ich den Tacho raus gebaut.
    Jetzt bin ich etwas verwundert, vom Drehzahlmesser gehen 2 Kabel ab, die nirgends angeschlossen waren und dieses "schwarze Ding" ist vermutlich der Meilenkonverter. ?

    Wie kann ich
    a: den Meilenkonverter prüfen? (Multimeter?)
    b: den Drehzahlmesser reparieren? (Müssen die Kabel dafür angeschlossen werden? Was sind das für Kabel?)


  • #2
    Zum Meilenkonverter:
    Japan hat normalerweise auch km/h. Das heisst wenn du die originalen Tachoscheiben hast könntest du das Ding auch einfach ausbauen.
    Oder hast du Zubehör 320km/h Scheiben drin ?

    Wie dein Meilenkonverter angeschlossen werden muss keine Ahnung. Farben können unterschiedlich sein, je nach Hersteller.
    Kannst dich ja mal an dem orientieren:
    https://xtuners.com/de/KMH-to-MPH-converter

    Die beiden Kabel (orange und gelb) habe ich nicht am Tacho. Sind auch nicht auf den Google-Bildern. Musst du erstmal schauen wo die hinführen.
    Mit den Ösen werden sie wahrscheinlich Massepunkte sein. Die sind aber sicher nicht von alleine abgefallen. Wenn dein Tacho also mal vernünftig funktioniert hat, dann werden die nicht erforderlich sein.



    Zum Drehzahlmesser: Das ist ein bekanntes Problem mit kalten Lötstellen. Drehzahlmesser ausbauen, nachlöten, fertig.
    Siehe Video hier als Beispiel, findest aber über Google genügend Tutorials: https://www.youtube.com/watch?v=pKgdaVBGrOI

    Kommentar


    • #3
      Ja, das Auto war ursprünglich auf KMH, aber um die Sperre rauszubekommen kam der Meilen Converter rein.
      Da hatten Profis die Klemmen schlecht gesetzt und die Kabel haben total drinne gewackelt. Habe die neu geklemmt und gelötet. Werde die auch anders anschließen, weil die haben mit dieser blauen Plastikscheibe versucht die Kontakte voneinander zu trennen, hat aber nicht so ganz funktioniert, weil die Schraube berührt hat. Werde das anders anschließen, dann sollte das nicht wieder passen.

      Werde mir morgen bei einem Freund einen Teilbereich der Tachoscheibe ausdrucken und aufkleben. Dann läuft er zwar auf Meilen, zeigt durch die angepasste Skala, aber die richtige Geschwindigkeit an. So zumindest der Plan.


      Die zwei Kabel am Drehzahlmesser sind für eine Schalt Platine mit einer LED. Auf dem Drehzahlmesser steht da A-LSD. Habe auch ein Bild gefunden, wie man die anschließt. Werde die auch anschließen. Die haben die wahrscheinlich nicht angeschlossen, weil sie nicht genug Schrauben hatten. Habe jetzt noch zusätzliche Schrauben für den Anschluss besorgt.

      Habe das Tutorial mit dem Nachlöten gefunden und habe alles nach gelötet.






      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      Kommentar


      • #4
        Meilenkonverter wegen 180km/h Sperre ? Dann nimm doch lieber ein HKS SLD. Einfach zu verbauen und brauchst keine Tachoscheibe ausdrucken. Das sieht doch nachher nicht aus ;).

        Kommentar


        • #5
          Deine Lösung gefällt mir auch besser, aber habe mich gerade erst Scheiden lassen und muss ziemlich viele Rechnungen zahlen.
          ;-)

          Ich schneide einfach Zahlen aus Klebefolie aus und mache mir „unauffällige Marker“ für die gängigen Grenzen.
          Bei 30, 50, 70, 100, 120 km/h und dann passt das ✌️
          Zuletzt geändert von Tony-Rinteln; 25.03.2024, 22:27.

          Kommentar


          • #6
            a: den Meilenkonverter prüfen? (Multimeter?)
            Im Werkstatt handbuch findest du, dass die Geschwindigkeit und Drehzahl via PWM Signal angesteuert werden. Der Meilenkonverter zerhackt also im endeffekt fur das ankommende Signal etwas mehr. Testen mit Multimeter "schwierig". Im Idealfall hast du n Pulsgenerator und Oszi, sodass du dies testen kannst.
            Mit dem Multimeter kannst du die "effektive" Spannung messen, die vor und nach dem Converter anliegt. Damit kannst du dann immerhin messen, ob das ganze ueberhaupt arbeitet. (angeschlossen am Auto mit Geschwindigkeitsignal anliegend.)



            Nööö, ich bin keine Signatur. Ich mach hier nur sauber.

            Kommentar

            Lädt...
            X